Matratzenkauf – oder die Suche nach dem heiligen Gral **Akt V**

buddy „(die beste Matratze für guten Schlaf“) war also die nächste, auf die ich mein Auge geworfen hatte. Dabei gehen die Macher dort einen anderen Weg als der Rest der Startups. Zum einen gibt es 2 Varianten, buddy standard und buddy premium und zum anderen wird die Matratze über Bettenriese vertrieben, man kann sie also nicht direkt über die Seite bestellen. Bettenriese gehört aber wie buddy zum gleichen Unternehmen und will den Matratzenkauf wohl unabhängig von der eigenen Matratze im Internet etablieren.

Am Bestellprozess müssen die Macher aber noch etwas feilen – auf meinen Mobilgeräten (iphone, ipad) wollte die Bestellung absolut nicht durchgehen. Eigentlich für mich ja generell schon ein Grund wo anders zu kaufen. Aber anscheinend war ich an dem Tag sehr gut gelaunt und holte also mein MacBook raus um buddy premium (was denn auch sonst) zu bestellen.3 Tage später erfolgte der Versand, einen weiteren Tag später durfte ich buddy dann von DPD in Empfang nehmen.

Im Unterschied zu den beiden Vorgängern schafft es buddy übrigens nicht, die 180cm Matratze mit einem Kern auszuliefern. Man erhält 2 Kartons mit jeweils einer 90cm Matratze und darf diese dann „zusammenbauen“, also in den mitgelieferten Matratzenbezug legen. Somit setzte beim Auspacken schon die erste Ernüchterung ein. Würde man den Übergang spüren? Ich wollte ja absichtlich eine 180cm breite Matratze und keine 2 90er. Und was soll ich sagen – ja man spürt es, allerdings nur wenn man genau am Rand zwischen den beiden liegt und somit ein Kern nachgibt und der andere „oben bleibt“. Beim normalen quer drüberliegen spürt man nicht, dass es 2 Kerne sind.

Was aber viel toller war – die Matratze war super weich! Ein einziger Traum!

Nicht ganz so traumhaft waren die Verspannungen und Kopfschmerzen in den nächsten Tagen – super weich ist für den Rücken dann irgendwann doch zu weich. 😦

Also war es auf Dauer auch keine Liebe zwischen mir und Buddy.

Next: Casper, der US Marktführer in Akt VI.
Kleines Update: inzwischen kann man die Matratze auch direkt, ohne den Umweg über Bettenriese, beziehen…

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Matratzenkauf – oder die Suche nach dem heiligen Gral **Akt V**

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s